Akte-Redaktion “berichtet” über Geocaching

14 09 2010

Auf YouTube kann man wirklich so manch seltsamen Clip finden, bei dem über den Verstand des Urhebers der grazilen Schöpfung oder der darin handelnden Akteure nicht selten gezweifelt werden darf. Bei meinem letzten Streifzug durch das Videoportal bin ich jedoch auf einen Beitrag zum Thema Geocaching gestoßen, der mich mehr als schockiert hat.

Das Team des Sat.1 Magazins Akte sandte seinen – selbst bezeichneten – “Spezialreporter” aus, um dem Geocaching einmal näher auf den Grund zu gehen. Und das auf so niedrigem Niveau, wie es selbst das Privatfernsehen meiner Meinung nach nur selten an den Tag legt!

Bereits das Wort Geocaching wird über den gesamten Bericht hinweg (bewusst falsch!?!) als “Kätsching” bezeichnet. Bewaffnet mit Metalldetektor, Schaufel, GPS und einigen Cache-Beschreibungen begibt sich der Reporter zusammen mit seiner Assistentin in mehrere Privatgärten einer Wohnsiedlung. Dort bittet er die Eigentümer um Erlaubnis, in deren Gärten nach Schätzen graben (!) zu dürfen. Und so nimmt die ganze Misere schließlich ihren Lauf…

Fazit:
– Ohne Worte. -

Be Sociable, Share!

flattr this!


Aktionen

Informationen

2 Antworten zu “Akte-Redaktion “berichtet” über Geocaching”

25 10 2010
Tobias (09:48:05) :

Was ein quatsch…

7 12 2010
Benny (16:06:57) :

Oh mein Gott… sind die total bescheuert oder ist das eine Verarsche? -.-
So ein Müll, nicht einmal zum Lachen.

Schreib einen Kommentar

Du kannst diese Tags verwenden : <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>